Skip to main content
Language:

Cobalt Digital zeigt unkomprimierte 25G Videoübertragung mit steckbarem Timing-Modul von ADVA

Zusammenfassung:

  • Cobalt-Technologie zeigt in einem Versuchsnetz auf der IBC 2022 eine unkomprimierte, SMPTE-2110-konforme Übertragung von Video- und Audiosignalen ohne zusätzliche Synchronisations-Hardware
  • In der Vorführung wird der Oscilloquartz SFP-Grandmaster von ADVA für präzise und zuverlässige PTP-Synchronisation eingesetzt
  • Diese kompakte Lösung bietet eine hohe Kapazität und eine ausgezeichnete Qualität für die Übertragung von Medien in professionellen Broadcastnetzen

ADVA (FWB: ADV) gab heute bekannt, dass Cobalt Digital erfolgreich die SMPTE-2110-konforme Übertragung unkomprimierter Audio- und Videosignale mit sehr hoher Datenrate demonstriert hat. Durch den Einsatz der Oscilloquartz-Timing-Technologie von ADVA bietet das Versuchsnetz eine einfache, zuverlässige und kostengünstige Möglichkeit, Medien-Streams in verschiedenen digitalen Formaten mit höchster Qualität zu übertragen. Die ultrakompakte, kostengünstige Synchronisation erfolgt über den OSA 5401 Small Form-Factor Pluggable (SFP) PTP-Grandmaster. Das Testnetz wurde mit der sehr hochwertigen Audio- und Videoverarbeitungstechnologie von Cobalt Digital aufgebaut. Die gezeigte Lösung unterstützt unkomprimierte Medien-Streams über mehrere Ethernet-Schnittstellen mit Datenraten von 25Gbit/s und bietet Konformität zur SMPTE 2110-Spezifikation.

„Die Vorführung zeigt, dass durch den Einsatz dieser unglaublich flexiblen Technologie die Übertragung von Video-, Audio- und Broadcast-Signalen ohne Kompression oder Umformatierung der Daten einfach zu realisieren ist. Mit Indigo, unserer Plattform der nächsten Generation, und dem einzigartigen SFP-basierten Timing-Modul von ADVA bietet diese Lösung höchste Verfügbarkeit und Qualität bei sehr geringem Platzbedarf“, so Suzana Brady, SVP of Worldwide Sales and Marketing bei Cobalt Digital. „Das steckbare Oscilloquartz-Timing-Gerät von ADVA ermöglicht einen schnellen und einfachen Einsatz mit vollständig automatisierter Bereitstellung. Es beseitigt die Komplexität von Konfigurationen durch das Betriebspersonal und kann sowohl GNSS-basierte Signale als auch Timing aus vielen anderen Quellen verarbeiten.“
Die Flexibilität und Einfachheit unseres accessSync™ OSA 5401 SyncPlug™ waren ausschlaggebend.
Gil Biran, General Manager bei Oscilloquartz

Die Vorführung auf der IBC 2022 in Amsterdam zeigt den Indigo 2110-DC-01 von Cobalt Digital. Diese hochintegrierte Produktvariante verfügt über zwei Ethernet-Schnittstellen mit Datenraten von 25Gbit/s und unterstütz mit der 9904-UDX-4K openGear®-Karte unkomprimierte 4K Videosignale. Der ST 2022-7 Seamless Redundancy Switch erhöht die Zuverlässigkeit des Netzes und verfügt mit dem integrierten IS 04/IS-05 NMOS über Auto-Discovery und eine automatisierte Konfiguration. Damit werden Geräte vom Netzmanagement automatisch erkannt und stehen für die Verarbeitung von Medien-Streams sofort zur Verfügung. Indigo kann die IP-Pakete an den Ein- und Ausgängen bearbeiten und macht externe Gateways überflüssig. Wenn Indigo mit der 9904-UDX-4K-Karte von Cobalt kombiniert wird, entsteht eine leistungsstarke und kompakte Lösung, die unkomprimierte HD-, 3G-SDI und 4K-IP-Streams ohne Qualitätseinbußen verarbeiten kann. Der Schlüssel zum Erfolg der Vorführung liegt in der Synchronisation. Durch den accessSync™ OSA 5401 SyncPlug™ von ADVA wird eine Timing-Genauigkeit im Submikrosekundenbereich sichergestellt. Dieser leistungsstarke und vielseitige Zeitserver mit integriertem GNSS-Empfänger hat den geringsten Platzbedarf aller am Markt verfügbaren Lösungen. Er unterstützt die neuesten PTP-Profile für die Zeit-, Frequenz- und Phasensynchronisation in Broadcastnetzen und erfüllt auch die SMPTE 2059 Spezifikation für die Synchronisation von Video- und Audiogeräten über paketvermittelte Datennetze.

„Durch den Einsatz unserer äußerst kompakten Oscilloquartz-PTP-Timing-Technologie zeigt diese Vorführung, wie Betreiber von Rundfunk- und Medienproduktionsnetzen höhere Datenraten erreichen und gleichzeitig die Effizienz erheblich steigern können. Durch die unkomprimierte IP-Übertragung beseitigt die Plattform von Cobalt Digital unnötige Komplexität und reduziert die Kosten erheblich“, kommentierte Gil Biran, General Manager bei Oscilloquartz, ADVA. „Hochwertige Video- und Audioübertragungen sind auf ein genaues und stabiles Timing angewiesen, und unser steckbares Modul war für den Erfolg dieses Versuchsnetzes entscheidend. Die Flexibilität und Einfachheit unseres accessSync™ OSA 5401 SyncPlug™ waren ausschlaggebend, ebenso wie die Möglichkeit, das Timing über ein einziges SFP-Modul an viele Mediengeräte zu verteilen.“